Kultur.Raum Chemnitz

Nach erfolgreicher Umgestaltung hat der Kultur.RAUM im Erdgeschoss des TIETZ mit den bekannten Angeboten und neuem Service ab sofort wieder geöffnet.

Der Kultur.RAUM ist ein besucherfreundlicher Treffpunkt für Kultur- und Bildungsakteure sowie Informations- und Gesprächsort für Bürger zu kulturellen Themen. So gibt es im Kultur.RAUM zum Beispiel Beratungstermine des Kulturbetriebes zu Fragen der Kulturförderung und kulturellen Projektvorhaben. Man kann erste Projektideen vorstellen und es sind in den Auslagen aktuelle Informationen über interessante Kulturprojekte und -einrichtungen zu finden.

Darüber hinaus haben im Kultur.RAUM die Geschäftsstelle der Internationalen Stefan-Heym-Gesellschaft und die Kontaktstelle Kulturelle Bildung ihren Sitz gefunden. Regelmäßig treffen sich der Programmbeirat der Internationalen Stefan-Heym-Gesellschaft, Projektgruppen der Kultur, aber auch der Arbeitskreis Soziokultureller Jugendfonds, um über die Planung und Förderung von Projekten und Strategien zu beraten.

Mit der Neugestaltung des Raumes ergeben sich noch andere interessante Servicemöglich-keiten für die Öffentlichkeit. So wird auch der Kooperationspartner Netzwerk für Kultur- und Jugendarbeit beginnend ab 9. November 2016 im Zweiwochenrhythmus einen Gesprächs- und Beratungsnachmittag anbieten. Kulturinteressierte Bürger, Vereine und Initiativen können dazu ohne Voranmeldung für ein Gespräch zu Vernetzung, Fördermöglichkeiten und Kooperationen vorbei kommen.

Mit weiteren möglichen Partnern und Netzwerkern aus der Kultur und Kreativwirtschaft ist der Kulturbetrieb bereits in Verbindung, um das Angebot im Kultur.RAUM noch zu bereichern.

Der Kultur.RAUM wird vom Bereich Kulturmanagement der Stadt Chemnitz betrieben. Das Gestaltungskonzept erstellte die Firma Atelier n.4, Barbara Graupner. Mit der Fertigstellung des Kultur.RAUMES  ist der erste Abschnitt einer Gesamtstrategie zur Umgestaltung des Erdgeschossbereiches im TIETZ realisiert. Der Abschluss aller Arbeiten ist für das erste Quartal 2017 vorgesehen. Die Finanzierung der Umgestaltung des Kultur.RAUMES erfolgte aus investiven Verstärkungsmitteln des Freistaates Sachsen und der Stadt Chemnitz.

More works